Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Im Herbst 2017 ist der Offenstall am Seehauser Groden entstanden. Es wurde viel Aufwand betrieben um den Lehmboden zu befestigen und den Pferde dort somit einen ganzjährigen Aufenthalt ohne Matsch zu ermöglichen. Ein fast zweihundert Meter langer Laufgang ermöglicht viel Bewegung.  Die räumliche Trennung vom Fressbereich und Wasserstelle soll die Pferde in Bewegung halten. Ebenso sorgt der großzügige Unterstand für einen guten Witterungsschutz.

 

Die Fütterung am Groden besteht aus 24 stündiger Heufütterung aus einer Sicherheitsheuraufe.

 

Morgens wird der Auslauf, Fressbereich und der Unterstand vom Stallpersonal gereinigt und es ist die Fütterung einer Kraftfuttermahlzeit möglich.

 

Ursprünglich war der Offenstall als reine Rentnergruppe geplant, abetlerweile leben dort Alt und Jung gemeinsam. Die Bewohner sind zwischen 11 und 28 Jahre alt.