Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Offenstall am Haus besteht aus einer kleinen 4 er Gruppe, die sich aber den Winterpaddock tagsüber mit den Boxenpferden teilen. Somit laufen tagsüber 18 Pferde und über Nacht 4 Pferde auf dem komplett befestigten Auslaufbereich. 

Der Unterstand wird tagsüber geschlossen und nur geöffnet, wenn die Boxenpferde wieder reingebracht werden.  Am Morgen ist die Fütterung von einer Kraftfuttermahlzeit (wird vom Besitzer besorgt) möglich. Die Offenstallgruppe hat einen Unterstand, der mit Hit-Pferdebetten und Minimaleinstreu ausgestattet ist. Der Paddoock am Haus ist mit verschiedenen Funktionsbereichen  und unterschiedlichen Böden ausgestattet.

 

Die Wasserquelle besteht aus einer lebensmittelechten Schwimmertränke mit Trinkwasser. Auch in diesem Paddock soll die Tennung von Wasser und Fressbereichen für Bewegung sorgen.

 

Am Haus wird alle 2 Stunden abgeäppelt, damit die Pferde immer sauber stehen. Um diese hohe Absammelfrequenz zu ermöglichen, erbringen alle Besitzer 5 Paddockdienste pro Monat. Diese Dienste fallen von ca. Mitte Oktober bis Mitte April an. Wer keine Zeit für die Dienste hat oder aus anderen Gründen keine Dienste machen kann, kann sich gegen eine Gebühr von den Diensten befreien lassen. 

Tagsüber laufen die Boxenpferde gemeinsam mit den 4 Offenstallpferden vom Haus auf dem Winterauslauf. Abends bleiben die 4 Pferde draußen und haben dann zwei Heuraufen mit Sicherheitsfressgitter zur ständigen Verfügung. Tagsüber laufen die Boxenpferde gemeinsam mit den 4 Offenstallpferden vom Haus auf dem Winterauslauf. Abends bleiben die 4 Pferde draußen und haben dann zwei Heuraufen mit Sicherheitsfressgitter zur ständigen Verfügung.